Aus Urin Strom gewinnen

UrınAuf den ersten Blick mag das wie ein Aprilscherz klingen. Ist es aber nicht. Vor ungefähr 2 Jahren kam Forschern diese Idee und sie wurde nun erfolgreich umgesetzt. Forscher haben es tatsächlich geschafft, aus Urin Strom zu erzeugen.

Die University of the West of England hat gemeinsam mit der Hilfsorganisation Oxfam dieses Forschungsprojekt durchgeführt. Neben einer Bar haben Sie ein Urinal aufgestellt. Die Energie, die bei jedem Toilettengang entsteht, wurde dazu genutzt, um die Beleuchtung der Kabinen zu gewähren. Interessenten konnten durch eine transparente Platte den Prozess der Energiegewinnung beobachten.

Aber wie funktioniert die Energiegewinnung aus Urin eigentlich?

Es sind die Bakterien im Urin, die es ermöglichen Energie daraus zu erzeugen. Die Bakterien dienen als Katalysator, indem Sie negative geladene Elektronen abspalten. Diese werden dann auf eine positive geladene Leitung, eine sogenannte Anode übertragen. Das System nutzt ein Teil der biochemischen Energie, die beim Wachsen der Mikroben entsteht und setzt daraus direkt Elektrizität um. Diese Technologie ist extrem umweltfreundlich, da absolut keine fossilen Brennstoffe für den Betrieb notwendig sind. Zudem wird ein Abfallprodukt verwendet, dass in Überschuss vorkommt.

Experten sind der Meinung, dass dieses Konzept vor allem in Flüchtlingscamps eingesetzt werden kann, wie das Video unten zeigt:

(Visited 49 times, 1 visits today)